Seelenfelsen

Zur Namensgebung der Felsformation...

... gibt es zwei Überlieferungen. Eine erzählt die urkundlich belegte Geschichte des in Heltersberg lebenden königlichen Revierförsters Phillip Jakob Seel. Dieser soll am 04. September 1839 um ein Uhr Nachts in die Tiefe gestürzt sein und sich tödliche Verletzungen zugezogen haben. Dies führte dazu, dass die Felsformation von nun an “ Seelfelsen“ genannt wurde.

Der zweiten Sage nach ging am 31. Oktober 1875 ein Mann aus Clausen mit seinem 5-jährigen Sohn den Weg von Heltersberg nach Hause. Der Vater fand keinen der drei Durchgänge durch die Felsen, verirrte sich und stürzte schließlich 10m in die Tiefe. Sein Sohn jedoch sah ein schwaches Licht, folgte diesem und erreichte schließlich Clausen,  wo er Hilfe holte.  Der Vater, der anhand den Wegbeschreibungen des Sohnes von den Helfern gefunden wurde, konnte nur noch tot geborgen werden. Im Volksmund heißt es seitdem, das schwache Licht, dass der Sohn in jener Nacht gesehen hat  und welches  ihn nach Clausen geleitet hatte, sei die Seele des verstorbenen Vaters gewesen. Dieses Ereignis verleite der Felsformation den heutigen Namen „Seelenfelsen“.

Nach einem Dokument von 1600 (Velmansche Beforchungen) hieß die sich über eine Gesamtlänge von 673m erstreckende Felsformation ursprünglich Auerhahnenfels.

Der Seelenfelsen ist ein Felsen aus Sandstein und Buntsandstein. Die maximale Felshöhe beträgt 20 Meter, wobei die durchschnittliche Höhe jedoch nur 8 Meter beträgt.

Gastronomie in der Nähe

Clausensee  - Schirmbar mit Biergarten
67714 Waldfischbach-Burgalben
Tel.: +49 (0) 63 33 / 57 44
Email: info@campingclausensee.de
Internet: www.campingclausensee.de

Hundsweiher Sägemühle
67714 Waldfischbach-Burgalben
Tel.: +49 (0) 63 33 / 54 68
Email: info@hundsweiher-saegemuehle.de
Internet: http://www.hundsweiher-saegemuehle.de


Der Seelenfelsen ist auch zum Klettern geeignet. Jedoch gibt es verschiedene Richtlinien zum 'Klettern im Pfälzerwald'.

Karte





Anfahrt

Die A62 an der Ausfahrt Thaleischweiler-Fröschen verlassen und auf die B270 Richtung Waldfischbach-Burgalben fahren. Hier die erste Abfahrt zum Zentrum nehmen. Nach ca. 1km rechts auf die Kreisstraße 32 Richtung Leimen fahren. Nach ca. 1,7km vorbei an der Wappenschmiede und weiter durch eine Linkskurve, bis nach ca. 3,5km links eine Fahrstraße abbiegt. Hier geeignet parken. Die Zugangszeit zum Parkplatz beträgt 10 Minuten.